Organisation der Unternehmungsleitung (Leitungsorganisation)

Leitungsorganisationen (i. S. v. Struktur- wie Prozessorganisation der Unternehmungsleitung) „spielen“ oft eine Nebenrolle als Erfolgsdeterminante in Unternehmungen. Dabei sind es oft die durch sie geschaffenen institutionellen Rahmenbedingungen, die das Verhalten der Top-Entscheidugnsträger nachhaltig beeinflussen. Von daher macht es Sinn, sie bewußt zu gestalten. Einige Mansukripte hatten diese zum Inhalt.

  • Grundlagen der Unternehmungsführung. 3., korr. u. akt. Aufl., Berlin: Erich Schmidt, 2015.
  • Beraten statt kontrollieren: Beiräte von mittelständischen Unternehmen. In: Bankinformation (BI), o. Jg. (2009) 7, S. 72-73.
  • Organisation der Unternehmungsleitung. Stuttgart: Kohlhammer, 2007.
  • Organisation der Unternehmungsleitung: Führungsorganisation – Leitungsorganisation – Spitzenorganisation – Corporate Governance. In: Management, Organisation, Unternehmungs- führung: Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. Jürgen Berthel. Hrsg. v. Fred G. Becker, Lohmar/Köln: Eul, 2004, S. 217–233.
  • Die Beiratsorganisation als Instrument der Unternehmungsführung. In: Management von industriellen Familienunternehmen: Von der Gründung bis zum Generationsübergang. Festschrift für Wolfgang Böllhoff. Hrsg. v. Christian G. Böllhoff/Michael W. Böllhoff/Wilhelm A. Böllhoff/Marili Ebert, Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2004, S. 107 – 117.
  • Interview „Die Chemie muss stimmen“. In: Handelsblatt Nr. 56 v. 20.03.2006, Rubrik „Unternehmenspraxis“, S. 21